miko office Beratung
miko office Entwicklung
miko office Vertrieb

Dieter Mikolajczak
Steinfelder Straße 32  
D-96476 Bad Rodach 

 

info@miko-Office.de

Mobil: + 49 15161601687

Vertrieb

 diese Produkte erhalten Sie bei miko-OFFICE:

  • Höhenverstellbare Schreibtische
  • Höhenverstellbare Tischgestelle für bereits vorhandene starre Tischsysteme. Sie können Ihre Tischplatten weiterverwenden.
  • Den orthopädische Sattelhocker BackApp
  • Andere sinnvolle Büro - und Gesundheitsstühle
  • Zubehör
  • Ergonomische Hilfen
  • Regalsystem in tollem Design
  • Schranksysteme
  • Container  & Caddies


 

Hilfestellung bei der Beantragung zur Förderung bei der Deutschen Rentenversicherung für einen zuschusswürdigen Gesundheitsstuhl & einen höhenverstellbaren Schreibtisch!

 

 

Ergonomische Büromöbel auf Rezept

Rentenversicherungsträger bezuschussen Ihren Steh-Sitzarbeitsplatz und auch den Stuhl.
Die ergonomischen Vorteile von Steh-Sitz-Arbeitstischen, sowie orthopädischen Stühlen / Hockern sind medizinisch anerkannt. Daher übernehmen Rentenversicherungsträger bei ärztlich attestierten Beschwerden die Kosten für Ihren motorisch höhenverstellbaren Schreibtisch und den Gesundheitsstuhl (Back App).

Jeder beschäftigte Versicherte, bei dem die notwendige Arbeitshilfe zur Aufrechterhaltung der Erwerbsfähigkeit dient und die Voraussetzungen dafür erfüllt, kann einen Antrag auf Bezuschussung  für einen elektrisch höhenverstellbaren Tisch und einen Gesundheit fördernden Stuhl stellen. Vordrucke können unter www.deutsche-rentenversicherung-bund.de im Bereich Formulare/Rehabilitation herunter geladen werden.

Dazu benötigen Sie folgende Unterlagen:

 

  • Antragsvordruck G100 Antrag auf Leistungen
  • Anlage G130, auf Leistung zur Rehabilitation
  • Antragsvordruck G3143 (Antrag auf Kostenübernahme für einen orthopädischen Bürostuhl)
  • ein ärztliches Attest oder Entlassungsbericht der Reha-Klinik
  • eine Stellen- oder Tätigkeitsbeschreibung
  • qualifiziertes Angebot durch miko-OFFICE

 

1. Am besten füllen Sie den Antrag für Kostenübernahme gemeinsam mit Ihrem Arzt aus, der Ihnen die Verordnung für diese Hilfsmittel erteilt.

2. Ich erstelle Ihnen ein Angebot für Ihren Steh- und Sitzarbeitsplatz und orthopädischen Hocker / Stuhl

3. Diese Unterlagen senden Sie an Ihren Rentenversicherungsträger


Die maximale Kostenübernahme durch den Rentenversicherungsträger beträgt aktuell

  • € 435 inkl. MwSt. für einen gesundheitsfördernden Bürostuhl
  • € 800 inkl. MwSt. für einen elektrisch höhenverstellbaren Schreibtisch

 

Einhaltung der gesetzliche Rahmenbedingungen

  • DIN EN 527-1, DIN Fachbericht 147
  • Rahmenrichtlinie 89/391/EWG,

Richtlinie des Rates vom 12. Juni 1989 über die Durchführung von Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Arbeitnehmer bei der Arbeit

  • Bildschirmrichtlinie (90/270/EWG)

Richtlinie des Rates vom 29. Mai 1990 über die Mindestvorschriften bezüglich der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes bei der Arbeit an Bildschirmgeräten

  • Bildschirmarbeitsverordnung – BildscharbV

Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit an Bildschirm-geräten

  • Arbeitsschutzgesetz

Gesetz zur Umsetzung der EG Rahmenrichtlinie Arbeitsschutz und weitere Arbeitsschutz-Richtlinien.

  • Berufsgenossenschaftliche Informationen

(SP 2.1 [BGI 650])

  • Deutsche Institut für Normung (DIN)

Die so genannte Flächennorm DIN 4543 beschreibt die Mindestabmessungen für Arbeitsflächen, freie Bewegungsflächen, Benutzerflächen im Sitzen und Stehen sowie für Zu- und Durchgänge. Sie regelt ebenfalls die möglichen Überlagerungen zwischen den unterschiedlichen Flächenarten.