miko office Beratung
miko office Entwicklung
miko office Vertrieb

Dieter Mikolajczak
Steinfelder Straße 32  
D-96476 Bad Rodach 

 

info@miko-Office.de

Mobil: + 49 15161601687

Ergonomie

(griech.) – Wissenschaft von der Optimierung der Arbeitsbedingungen, insbesondere in Bezug auf die Vermeidung gesundheitlicher Schäden.

                                                           oder

Die Ergonomie passt die technische Umgebung bei der Arbeit dem Menschen an.

 

Ganzheitliche Bürogestaltung bedeutet ergonomisch richtige Arbeitsplätze zu gestalten, die der Gesundheit des Menschen dienen.

 

Für mehr Freude am Beruf, höheres Leistungspotential, mehr Motivation. Arbeitsräume in denen der Mensch sich konzentrieren, entspannen, entfalten, effizient arbeiten kann und man sich einfach wohlfühlt! Hierzu benötigen Sie Büromöbel, die zukunftsorientiert ausgerichtet sind und Ihre Gesundheit langfristig erhalten. Die Zukunft hat bereits begonnen. Gönnen auch Sie sich ein mehr an Gesundheit durch wechselnde Arbeitshaltungen mit Steh- und Sitzschreibtischen und einem funktional dazu passenden Stuhl wie dem einmaligen BackApp.

 

miko office Höhenverstellbare Schreibtische
Quelle: wikipedia.org/wiki/Aktzeichnen + vorndran-design

Die Qualität der Arbeitsplatzgestaltung erhält zusätzliches Gewicht. Denn während die zunehmende Arbeitsintensität die Zahl psychischer Erkrankungen steigen lässt, verleiht der demographische Wandel der Prävention von Muskel- und Skeletterkrankungen neue Bedeutung. Alleine 40 Mio. Fehltage wegen Rückenschmerzen (neueste Erhebung der TK, Veröffentlichung Juli 2014)). Es gilt daher Bedingungen zu schaffen, welche die Arbeit jedes Einzelnen optimal unterstützen, Stress reduzieren und einen erheblichen Teil physischer und psychischer Belastungen vermeiden helfen. Hierbei bin ich Ihnen gerne behilflich.

 

miko office Ergonomisch richtig sitzen

Ergonomisch richtig sitzen

 

Was bedeutet eigentlich "ergonomisch sitzen"?

Schauen wir uns dazu einmal den Aufbau des menschlichen Körpers an: Die natürliche Haltung des Beckens ist leicht nach vorn geneigt. Sie entspricht einer stehenden Position. Sobald wir uns setzen, kippt das Becken nach hinten. Dies ist einerseits sehr entspannend, andererseits führt diese Muskelentspannung, wenn sie häufig und über einen längeren Zeitraum stattfindet, zum Abbau der Stützmuskulatur. Die Folge sind Rückenschmerzen und Folgeerkrankungen durch Bewegungsmangel.

Sind also Bürostühle, wie sie in der Bürostuhlverordnung beschrieben werden, wirklich ergonomisch?

Aktuelle wissenschaftliche Untersuchungen belegen eindeutig, dass bewegtes Sitzen in einer höheren Position dazu beiträgt, die Muskulatur zu stärken. Eine Rückenlehne ist dann nicht mehr erforderlich, da sich der Körper so bereits in einer maximal entlasteten Position befindet.

 

Ergonomischer Büroarbeitsplatz

Der Bildschirmarbeitsplatz ist ein komplexes Arbeitssystem. Höhenverstellbarer Arbeitstisch, Steh-/Sitzhocker / spezielle Bürodrehstühle, Bildschirm, Tastatur und Schreibfläche müssen unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Körpermaße der Mitarbeiter aufeinander abgestimmt und eingerichtet werden.

Das aus ergonomischer Sicht richtige Verhalten am Büroarbeitsplatz umfasst vor allem wechselnde Arbeitshaltungen.

 

Steh-Sitz-Dynamik bedeutet:

  • 2 bis 4 Haltungswechsel pro Stunde wären wünschenswert,
  • kurz und oft aufstehen, der BackApp bietet die beste Voraussetzung hierfür da der Tisch für die notwendige Stehhöhe nur geringfügig verstellt werden muss.
  • Stehphasen sollten Sie nicht länger als 20 Minuten ausdehnen

 

miko office Ergonomisch richtig arbeiten

 

 

  • Auf herkömmlichen Stühlen max. 50% sitzen,
  • 25% stehen und
  • 25% gehen oder sonstige Bewegung z.B. ein Training auf dem BackApp

 

 

Die richtige Einstellung der Einzelkomponenten Tisch,

Steh-/ Sitzsattelhocker / Stuhl, Bildschirm, Tastatur.......

ist unerlässlich.

 

Worauf sollte man achten

  • Man sollte zwingend die richtige Tischhöhe einstellen. Der Schreibtisch ist korrekt eingestellt, wenn der Ellenbogen zur Arbeitsfläche einen Öffnungswinkel von mindestens 90° aufweist.
  • Der Öffnungswinkel von Wirbelsäule zum Oberschenkel sollte beim Sitzen möglichst groß sein (ca.125°), um die Belastung der Bandscheibe so niedrig wie möglich zu halten. Am Besten eignet sich hierfür ein vollwertiger Steh - Sitz Sattelhocker wie der BackApp und ein elektrisch höhenverstellbarer Steh- Sitzschreibtisch. Stehhilfen sind nur kurzfristig einsetzbar und Sie benötigen zusätzlich noch einen Bürostuhl.
  • In Verbindung mit einem BackApp reicht hier ein Höhenverstellbereich von 500mm des Tisches (Typ D nach DIN EN 527-1 für die meisten Anwender aus, um die ergonomisch richtigen Positionen einnehmen zu können. Der Wechsel zwischen Sitzen und Stehen ist dann schnell vorgenommen, da der Tisch nur wenige cm verstellt werden muss.
  • Besonders große oder kleine Personen sollten auf den Typ A nach DIN EN 527-1 mit niedriger Ausgangshöhe (650mm OK Tischplatte) und mindestens 600mm Verstellbereich zurückgreifen.
  • Achten Sie unbedingt auf die richtige Höheneinstellung Ihres Bildschirmes. Oberkante auf Augenhöhe, besser etwas niedriger. Blickrichtung leicht nach unten bei einem Blickwinkel von 15°.
  • Bei nur höheneinstellbaren Tischen nach DIN EN 527-1 Typ B (200mm Verstellweg) und der Verwendung eines Gesundheitsstuhles sind Stuhlfunktionen (Rückenlehnenhöhe, Armlehnenhöhe, Lordosenstütze....) anzupassen, um das bewusst richtige Sitzverhalten (aufrecht und bewegt sitzen) zu gewährleisten und die ohnehin schon höheren Belastungen der Bandscheiben und die statische Belastungen der Muskulatur zu vermeiden.
  • Ein häufiger Wechsel der Arbeitshaltung ist das beste Mittel, um statischen Dauerbelastungen vorzubeugen.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Vorlagen nicht seitlich, sondern zwischen Tastatur und Bildschirm liegen. Hier kan man mit einem ergonomischen Hilfsmittel, dem Dokumentenhalter die Neigung einstellen und hat kurze Wege zwischen Vorlage, Bildschirm und Tastatur.

Ergonomie am Arbeitsplatz heißt: gesund arbeiten und wohlfühlen

Ein designorientiertes Büro ist toll, doch sollte es nicht an der Ergonomie am Arbeitsplatz mangeln. Büromöbel sollten eher praktisch sein und somit einer gesundheitserhaltenden Arbeitsweise dienen. Wirbelsäule und Bandscheibe sollten entlastet sein und Verspannungen durch falsche Einstellung der Arbeitsmittel verhindert werden!

Höhenverstellbare Schreibtische erlauben einen Wechsel zwischen Stehen und Sitzen und sind zukunftsweisend für Arbeitstische. Durch die Steh-Sitz-Dynamik werden Muskulatur und Herz-Kreislauf-System aktiviert. Somit wird körperlichen Beschwerden vorgebeugt. Gerne können Sie bei einer Präsentation, einem Beratungsgespräch oder durch eine Teststellung diese Vorteile erfahren. Bringen Sie Bewegung ins Büro und verhindern Sie hierdurch Rückenbeschwerden und steigern Sie Ihr Wohlbefinden.

 

Nutzen Sie das Kontaktformular, damit wir einen Termin vereinbaren können.